Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Haxenfest am Stollenbach

Geschichte

-Von 1970 bis 1989 hat der SCO jährlich einen IVV-Marsch organisiert, um die Clubkasse aufzubessern. Diese Volkssportveranstaltung lockte Tausende Wanderfreunde nach Oberried, wo sie auf 10 und 20 Kilometer-Strecken die schöne Landschaft rund um den Ort genießen durften. Höhepunkt der 20 km Runde war der K3, also der dritte Kontrollpunkt, wo es seit jeher sehr zünftig zuging. Dort spielte Stollenbacher´s Erwin mit seiner Monika und dort gab es auch Grillhaxen.

Als sich das Ende dieser Volkswanderungen anbahnte wurde fieberhaft überlegt, was man als alternative Einnahmequelle veranstalten könne. Walter Hug kam dann auf die Idee, man könne ja einfach nur Haxen grillen und das Wandern drumherum weglassen. Dies war die Geburtsstunde des Haxenfestes. Das erste Haxenfest fand 1990 am Stollenbach statt.
-In den ersten Jahren musste der SCO noch um einen Platz im Festkalender kämpfen, aber bald war der letzte Junisonntag als fester Termin gefunden. Dieser Termin ist bis heute geblieben und die Verantwortlichen scheuten sich nicht auch mit dem Ultra-Bike-Marathon um diesen Termin zu kämpfen.

Jahr für Jahr stieg die Beliebtheit dieses Hocks, zu dem jährlich zwischen 800 und 1000 Besucher strömen. Im Jahr 2013 gab es am Samstag vor dem Fest noch Regen ohne Ende, der Sonntag war dann aber ein schöner Sonnentag. Mit 900 verkauften Haxen haben wir im Jahr 2015 einen Rekord aufgestellt.
-
-